Ratgeber

Erfolgschancen erhöhen: Tipps für Ihre Wohnungssuche

Am 13.06.2018 veröffentlicht von der Blog-Redaktion der OLB

Veröffentlicht in

Für beste Erfolgschancen: So gelingt die Wohnungssuche!

Waren Sie in letzter Zeit bei der Besichtigung einer attraktiven, zentralen, bezahlbaren Wohnung? Ein Spaß ist das nicht. Acht, zehn, zwölf Mitbewerber, die das Objekt der Wohn-Begierde ebenfalls mit Kusshand mieten würden. Da benötigt man schon eine gut aufgelegte Glücksfee, um vom Vermieter oder Makler ausgewählt zu werden … Immerhin: Sie können Ihrer Glücksfee unter die Arme greifen. Lesen Sie Tipps und Tricks, wie Sie Ihre Erfolgschancen bei der Wohnungssuche erhöhen.

Machen Sie einen guten ersten Eindruck

Kommen wir noch einmal zu den acht, zehn, zwölf Mitbewerbern: Hilfreich wäre für Sie, wenn das alles ungepflegte Zeitgenossen ohne Job wären. Dem dürfte aber nicht so sein. Daher gilt für Sie: Heben Sie sich vom ersten Moment aus der Bewerber-Masse ab, denn wie sagt der Volksmund so schön? Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Daher …

  • ... wenn Sie telefonisch Kontakt zu Vermieter oder Makler aufnehmen: Seien Sie ruhig besonders freundlich. („Passt es bei Ihnen gerade? Ach, wunderbar, ich möchte Sie nicht von der Arbeit abhalten, Ihr Schreibtisch ist bestimmt voll. Es geht um die Wohnung an der Bahnhofsstraße.“) Fragen Sie gezielt, ob Sie etwas beitragen können, um die Arbeit des Maklers zu erleichtern – selbst wenn er verneint, kann das nicht schaden.
  • ... wenn Sie eine E-Mail schreiben: Achten Sie auf Rechtschreibung, Zeichensetzung, Umgangsformen. Mit einer Mail à la „möchte mir wohnung anschauen die in der bahnhofstrase liegt. hätte intresse an der. wann geht das?“ landen Sie eher nicht auf dem Stapel der potenziellen neuen Mieter. Investieren Sie lieber fünf Minuten mehr, um eine ansprechende E-Mail mit aussagekräftigem Betreff, höflicher Anrede, vollständigem Anliegen samt Kontaktdaten sowie freundlichem Abschiedsgruß aufzusetzen – es lohnt sich.

Pünktlich und gut gelaunt zum Besichtigungstermin

Klar, Besichtigungstermine in den ohnehin prallgefüllten Alltag einzubauen, ist manchmal anstrengend. Versuchen Sie trotzdem zu vermeiden, dass Sie abgekämpft und mit durchschwitztem Hemd 15 Minuten zu spät zum Besichtigungstermin kommen. Auch Makler haben volle Terminpläne, schätzen daher Pünktlichkeit. Und Freundlichkeit: Seien Sie höflich und machen Sie Ihr Interesse durch gezielte Nachfragen über Ausstattung oder Wohnumfeld deutlich. Kritik an Küchenfließen sparen Sie sich erst einmal – die Zeit für Renovierungswünsche ist erst nach der Vertragsunterschrift gekommen. Außerdem können Sie ordentlich punkten mit …

… einer aussagekräftigen Bewerbungsmappe!

Nein, Pflicht ist sie nicht. Und ja, Sie können auch allein durch überzeugendes Auftreten Vermieter oder Makler für sich gewinnen. Ihre Erfolgschancen steigen aber definitiv mit einer Bewerbungsmappe. Was dort hineingehört?

  • Selbstauskunft (Name, Adresse, Familienstand, Beruf etc.)
  • Einkommensnachweis
  • Schufa- oder Bonitätsauskunft
  • Kopie Ihres Personalausweises

Darüber hinaus können Sie auch noch ein Anschreiben hinzulegen, weshalb Sie auf Wohnungssuche sind und was an der angebotenen Wohnung Ihnen besonders gefällt. Mit einer sauberen, vollständigen Bewerbungsmappe dokumentieren Sie nicht nur Ihr Interesse, sondern zeigen auch, dass Sie Ihre Angelegenheiten im Griff haben – und genau das wünschen sich Vermieter und Makler.

Ohne Moos nix los

Dass Vermieter oder Makler von Ihnen als idealem Mieter überzeugt sind, kann sich schlagartig ändern – wenn es auf Ihrem Konto mau aussieht. Mittel und Sicherheiten, die belegen, dass Sie regelmäßig Ihre Miete zahlen werden, sind ein schlagkräftiges Argument, um sich gegen Mitbewerber durchzusetzen. Eine gute Möglichkeit, Rücklagen zu bilden, um sie im entscheidenden Moment als Argument für Sie sprechen zu lassen, ist dabei das seit Jahrzehnten bewährte Bau- oder Wohnsparen! Die OLB arbeitet in diesem Bereich eng mit Wüstenrot zusammen, unsere Experten können Sie fundiert beraten. Lesen Sie hier weitere Informationen zu diesem Thema. 

Fazit: keine Garantie – aber gestiegene Chancen

Perfekt ausformulierte E-Mail zur Kontaktaufnahme, charmanter Auftritt beim Besichtigungstermin, ansprechende Bewerbungsmappe und eine Summe auf dem Bausparkonto, die alleine für ein Jahr Miete reichen würde: Und dann klappt’s garantiert mit der Wunsch-Wohnung? Eindeutig bejahen lässt sich diese Frage leider nicht, denn es gibt keine Garantie, dass Sie aus einem vielköpfigen Bewerberkreis ausgewählt werden. Oder anders gesagt: Ein bisschen muss sich Ihre Glücksfee schon anstrengen … Fakt ist aber: Je korrekter Sie von der Kontaktaufnahme bis zur Bewerbungsmappe auftreten, desto größer sind Ihre Erfolgschancen bei der Wohnungssuche. Wir wünschen viel Erfolg.

 

Teilen:

Die OLB verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.