Einkauf bezahlen – und Bargeld bekommen

Am 27.07.2022 veröffentlicht von der Blog-Redaktion der OLB

Veröffentlicht in
Erfahren Sie im OLB Ratgeber, wie Sie im Supermarkt Bargeld kostenlos abheben können.

Brot, Obst, Käse – und dazu bitte Bargeld

Natürlich lässt sich heute fast überall bargeldlos mit Karte bezahlen. Doch es gibt auch Momente, in denen es ohne Bargeld nicht geht. Auf dem Flohmarkt zum Beispiel oder beim alteingesessenen Fahrrad-Schrauber, der auf die Frage „Geht auch mit Karte?“ unmissverständlich entgegnet: „Nix, nur Bares ist Wahres.“ Wer für diese und ähnliche Anlässe nicht zum Geldautomaten laufen möchte, hat Glück: Heutzutage kann man sich in vielen Supermärkten an der Kasse unkompliziert Bargeld vom eigenen Konto auszahlen lassen. Alle Infos dazu gibt es in diesem 3. Teil unserer Ratgeber-Serie über die Möglichkeiten moderner Bankkarten wie der ec Karte (Debit Mastercard®).

Wie erhält man kostenlos Bargeld an der Kasse?

Immer mehr Super- und Baumärkte, Drogerien und Tankstellen bieten Kunden heute die Option, Bargeld zu bekommen. Der konkrete Ablauf könnte unkomplizierter nicht sein: Nehmen wir an, Sie haben Aufschnitt, Marmelade, Getränke und Kaugummis im Wagen, die zusammen 40 Euro kosten. Wenn Sie an der Kasse bei der Zahlung per ec Karte (Debit Mastercard®) sagen, dass Sie zusätzlich 60 Euro in bar benötigen, wird dieser Betrag zum Einkaufswert hinzugerechnet und auf dem Bon ausgewiesen. Von Ihrem Girokonto werden dann 100 Euro abgebucht, Sie erhalten die benötigten 60 Euro direkt auf die Hand. Fertig.

Weitere Details zur Geldauszahlung im Supermarkt:

  • Voraussetzung 1: Sie nutzen eine Karte wie die ec Karte (Debit Mastercard®) der OLB, mit der dieser Service in Anspruch genommen werden kann.
  • Voraussetzung 2: ein Mindesteinkaufswert. Häufig liegt der bei lediglich 5 Euro, kann aber je nach Einzelhändler variieren. Im Zweifel an der Kasse einfach kurz fragen.
  • Maximalsumme: Bei einem Einkauf können Sie sich an der Supermarktkasse bis zu 200 Euro in bar auszahlen lassen.
  • Abrechnung: Wenn Sie Ihren Einkauf mit einer Kreditkarte bezahlen, findet sich der ausgezahlte Bargeldbetrag auf der monatlichen Abrechnung. Bei einer Transaktion mit der ec Karte (Debit Mastercard®) wird die Summe ganz normal direkt vom Girokonto abgebucht.

Kostet Geldabheben im Supermarkt etwas?

Viele Menschen ärgert, wenn sie zum Beispiel mangels Alternativen den Geldautomaten eines anderen Instituts als ihrer Hausbank nutzen – und dann Gebühren fürs Geldabheben bezahlen müssen (was übrigens mit der ec Karte der OLB nicht der Fall ist, damit bekommen Sie kostenlos Bargeld an jedem Geldautomaten mit Mastercard-Symbol). Denn ob hart erarbeitet oder geduldig erspart: Wer das eigene Geld auf seinem Girokonto in bar beanspruchen möchte, will dafür keine Gebühren bezahlen. Daher sei klar gesagt: Sich an der Supermarktkasse Geld auszahlen zu lassen, ist komplett kostenlos. Kein halbes Prozent Abzug von der ausgezahlten Summe hier, keine versteckten Gebühren dort, gar nichts. Die Kosten, die das Geldabheben verursacht, übernimmt der Einzelhändler für die Kunden.

Akzeptanz ist gegeben

Die Datenlage ist überschaubar, es gibt aber eine repräsentative Umfrage, die die Postbank im Jahr 2019 zu diesem Thema durchführen ließ. Dabei kam heraus, dass sich 27 % der Befragten schon einmal an der Kasse Bargeld von ihrem Konto haben auszahlen lassen. Blickt man auf die wachsende Beliebtheit andere Optionen der ec Karte (Debit Mastercard®) – etwa das kontaktlose Bezahlen oder auch Mobile Payment per Smartphone – ist anzunehmen, dass die Nutzung dieses Services in den drei Jahren seit der Umfrage noch einmal angestiegen ist. Dafür spricht auch die eigene Erfahrung: Dass der Kunde vor einem an der Kasse nach Bargeld fragt, hat vermutlich jeder schon einmal verfolgt.

Bargeldauszahlung so sicher wie am Automaten

In der erwähnten Umfrage wurde auch der Frage nachgegangen, warum die Auszahlung im Supermarkt nicht wahrgenommen wird. Dabei gaben 23 % der Befragten an, dass ihnen das „zu unsicher“ sei. Dazu ist festzuhalten: In puncto Sicherheit gibt es keinen Unterschied, ob Bargeld an der Kasse oder am Geldautomaten beansprucht wird. In beiden Fällen ist die Eingabe einer PIN nötig, um die Transaktion zu bestätigen und vor Missbrauch zu schützen. Wer ein ungutes Gefühl hat, muss diesen Service selbstverständlich nicht nutzen, doch aus Sicherheitsgründen ist es definitiv nicht nötig, nach dem Bezahlen an der Kasse zum Automaten zu gehen, um dort Geld abzuheben – das lässt sich mit der ec Karte (Debit Mastercard®) direkt, bequem und sicher miteinander verbinden.

 

Teilen: