Marketingmitteilung

OLB–Trendfocus: Börsen-ABC

03. Mai 2022

Anlagestrategie: "50-24-1"

Anlagestrategien gibt es wie Sand am Meer. Viele sind allerdings sehr kompliziert…es gibt aber auch einfach zu verstehende Ansätze! Grundsätzlich sollte bei der Anlage von Vermögenswerten ein ausgeklügeltes Konzept im Vordergrund stehen.

Klare Ziele sind unverzichtbar! Planloses und unstrukturiertes Investieren führt dagegen nur mit viel „Glück“ zum Erfolg. Auf „Glück“ und „Zufälle“ sollte ein Anleger allerdings nicht setzen.

Schon die Anwendung der einfachen Anlageformel „50-24-1“ ist ausreichend und der Startzeitpunkt dabei unerheblich.

Es kann jederzeit begonnen werden. Je früher, desto besser!

In der aktuellen Marktphase mit negativen Anlagezinsen bringen Liquiditätspositionen in der Regel negative Wertentwicklungen. Anleger verschenken somit „Geld“ bzw. „Rendite“ beim „Warten“ auf den richtigen Startzeitpunkt.

Die Anlageformel „50-24-1“ ist nicht neu und gehört eigentlich zum „Grundverständnis“ einer Vermögensanlage. Viele Anleger haben die Formel wahrscheinlich unbewusst auch schon früher benutzt.

Im wesentlichen Ansatz geht es um die Verteilung der vorhandenen Anlagemittel auf verschiedene Anlagen unter Ausschluss des „Timing-Problems“ („Wann soll ich kaufen bzw. einsteigen?“).

Die Erfahrung zeigt, dass viele Privatanleger Anlageentscheidungen häufig sehr lange hinauszögern. Die Folge ist, dass neben der verlorenen Renditechancen, auch viel zusätzlicher Zeitaufwand und möglicherweise auch schlaflose Nächte produziert werden. Mit der Entscheidung die eigenen Vermögenswerte nach der Anlagestrategie 50-24-1 aufzubauen, ist man schnell gut aufgestellt und für jede Marktphase gerüstet. Jede der Komponenten trägt hier einen wichtigen Teil zur Stabilisierung und dem langfristigen Erfolg der Vermögensstruktur bei.

Grundvoraussetzung sollte – wie bei jeder Anlage in Wertpapieren – im Optimalfall immer ein langfristiger Anlagehorizont sein, da Kursrisiken bzw. zwischenzeitliche Verluste bei keiner Anlageform ausgeschlossen werden können. Die Zeit gleicht dann in der Regel die Schwankungen (Risiken) aus und glättet die Wertentwicklung.

„Je länger der Anlagehorizont, desto höher die Wahrscheinlichkeit einer positiven Rendite!“

Die drei "S":

Sofort" -  Schrittweise" - Sparplan"

  • 50% der Anlagesumme sofort investieren
  • Investitionen in Fonds sorgt für optimierte Risikostreuung (Risikominimierung)
  • vorzugsweise: Mischfonds (diese sind zusätzlich breit gestreut)
  • alternativ: mehrere Fonds aus verschiedenen Anlageklassen & - themen
  • Anleger sind sofort dabei und nehmen an den Wertentwicklungen teil
  • 50% Anlagesumme schrittweise über 24 Monate anlegen
  • Investitionen kontinuierlich vornehmen und festlegen (z.B. in monatliche Stufen)
  • Nutzung von Kursrückgängen für einen günstigeren Einstieg
  • Ab den 1 Tag: Ergänzung der Vermögensanlage durch einen Sparplan in Fonds
  • Langfristig wird weiteres Vermögen aufgebaut
  • Anlageintervalle sollten regelmäßig sein
  • "Durchschnittskostenprinzip" bewirkt langfristig günstigeren Einstiegspreis (auch: Cost-Average-Effekt")
  • Dynamisierung bringt zusätzlichen Inflationsausgleich (Anpassung der Sparraten an die Inflation (Preissteigerungen)

Mit Blick auf die aktuellen Börsenentwicklungen lässt sich feststellen:

Die Märkte werden vermutlich noch über einen längeren Zeitraum sehr bewegt bleiben. Eine langfristige Fortsetzung der Aufwärtsentwicklung ist dennoch wahrscheinlich, es wird aber immer wieder stärkere Kurskorrekturen nach unten geben. Hintergrund sind die vielfältigen geopolitischen Themen und schwer kalkulierbaren weltwirtschaftlichen Einflussfaktoren. Hierbei spielen im Jahr 2022 insbesondere die Themen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie, die Auswirkungen der Krise in Osteuropa, dem Ausstieg der Notenbanken aus der ultra-lockeren Geldpolitik (Zinswende) und der aktuellen Inflationsentwicklung (Preissteigerungen) eine ausschlaggebende Rolle.

Mit der „50-24-1-Strategie“ können Anleger dennoch „sofort loslegen“ und sind auch für schwierige Marktphasen gut aufgestellt.

Weitere wichtige Hinweise

Marketingmitteilung

Diese Publikation ist eine Marketingmitteilung der Oldenburgische Landesbank AG (OLB) im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes.

Kein Angebot, keine Beratung

Diese Information enthält kein Angebot zum Erwerb oder zur Zeichnung der darin genannten Wertpapiere und zum Abschluss der darin genannten Wertpapierdienstleistung und auch keine Einladung zu einem solchen Angebot. Die geäußerten Meinungen geben unsere aktuelle Einschätzung wieder, die sich auch ohne vorherige Bekanntmachung ändern kann. Diese Information kann eine auf die individuellen Verhältnisse des Anlegers und seine Anlageziele abgestellte Beratung nicht ersetzen.

Adressat

Die hier wiedergegebenen Informationen und Wertungen („Information“) sind ausschließlich für Kunden, die Ihren Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, bestimmt. Insbesondere ist diese Information nicht für Kunden und andere Personen mit Sitz oder Wohnsitz in Großbritannien, den USA, in Kanada, in Asien oder in der Schweiz bestimmt und darf nicht an diese Personen weitergegeben werden oder in diese Länder eingeführt oder dort verbreitet werden. Dieses Dokument einschließlich der darin wiedergegebenen Informationen dürfen im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verwendet werden. Personen, die in den Besitz dieser Information gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen.

Keine Gewährleistung

Die Informationen wurden sorgfältig recherchiert und beruhen auf Quellen, die die Oldenburgische Landesbank AG als zuverlässig ansieht. Die Informationen sind aber möglicherweise bei Zugang nicht mehr aktuell und können überholt sein. Auch kann nicht sichergestellt werden, dass die Informationen richtig und vollständig sind. Die Oldenburgische Landesbank AG übernimmt für den Inhalt der Information deshalb keine Haftung.