Die OLB Medien Presseinformationen 12.05.2022

OLB startet „OLB Klimascore“ zur Messung des individuellen CO2-Fußabdrucks

  • Oldenburg | 12. Mai 2022

Zusammenfassung

  • Innovatives Feature ab sofort bundesweit für Kunden verfügbar
  • Kooperation mit schwedischem Impact Tech Provider Doconomy

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) ermöglicht ihren Kunden ab sofort, ihren persönlichen Kohlenstoffdioxid (CO2)-Fußabdruck auf Basis ihrer Mastercard®-Transaktionen zu ermitteln. Mit der App „OLB Klimascore“ können sie den konkreten Einfluss ihres Konsumverhaltens auf das Klima messen. Die OLB hat die Anwendung gemeinsam mit dem schwedischen Impact Tech Provider Doconomy entwickelt.

„Wir sind die erste Bank im deutschsprachigen Raum, die auf diesem Gebiet mit Doconomy zusammenarbeitet. Wir bieten unseren Kunden über die App eine einfache Möglichkeit, Aufschluss über ihren individuellen CO2-Fußabdruck zu erhalten. Wir meinen, dass nur die Transparenz über die Auswirkungen des eigenen Konsums zu einem besseren persönlichen Klimascore führen kann“, sagt Simon Petz, Leiter Business Area Daily Banking bei der OLB.

Nachdem erste Testnutzer den Mehrwert der App bestätigt haben, startet die OLB nun in eine bundesweite Pilotphase. Zunächst spricht die Bank vor allem Kunden an, die die App als Pilotnutzer im Live-Betrieb testen und mit ihren Erfahrungen helfen, „OLB Klimascore“ weiter zu verbessern. Der Nutzerkreis soll sukzessive erweitert werden. Der „OLB Klimascore“ steht jedoch bereits allen Kunden zum kostenfreien Download im Apple Store und im Google Play Store zur Verfügung.

„Wir freuen uns, dass die intensive Arbeit des OLB-Teams nun in die Praxis umgesetzt werden kann und die Kunden dabei unterstützt werden, ihre Auswirkungen auf das Klima zu messen und zu reduzieren. Die Zeit ist reif, und wie im jüngsten Bericht des ‚Weltklimarats‘ der Vereinten Nationen gefordert, müssen wir alle wirksamen Anstrengungen unternehmen“, sagt Mathias Wikström, CEO von Doconomy.

Bei der Herstellung vieler Waren entstehen teilweise große Mengen CO2. Nutzer des „OLB Klimascore“ erhalten per Knopfdruck einen Eindruck davon, welchen Einfluss beispielsweise der Einkauf im Supermarkt, das Betanken des Autos oder die gebuchte Ferienreise auf die Umwelt hat. Die per Mastercard® getätigten Ausgaben für den Kauf und die jeweilige Händlerkategorie werden in einen individuellen CO2-Fußabdruck umgerechnet. Dieser basiert auf dem unabhängigen Åland-Index, den Doconomy der OLB zur Verfügung stellt. Der Datentransfer erfolgt per PSD2-Schnittstelle zur App und bedarf der Zustimmung des Nutzers.

Mittelfristig soll die Anwendung um zusätzliche Funktionen ergänzt werden, mit der Kunden ihre CO2-Emissionen durch Investitionen in konkrete Klimaschutzprojekte kompensieren können. Damit erweitert die OLB ihren strategischen Rahmen für Nachhaltigkeitsaktivitäten um einen weiteren wichtigen Baustein.

In Schweden, der Heimat von Doconomy, ist das Messen des CO2-Fußabdrucks bereits weit verbreitet. Dort können Nutzer mit Doconomy ihre eigene CO2-Bilanz errechnen und ihre Emissionen unmittelbar mittels einer freiwilligen Spende an zertifizierte internationale Klimaschutzprojekte kompensieren. Alle Projekte entsprechen den Anforderungen des Pariser Klimaschutzabkommens und werden von Doconomy und Partnern streng kontrolliert.

Weitere Informationen zum „OLB Klimascore“ gibt es auf der OLB-Website: www.olb.de/klimascore