Die OLB Unternehmen Die Bank Engagement OLB-Stiftung OLB Wissenschaftspreis

Wissenschaftspreis der OLB-Stiftung

Die OLB-Stiftung prämiert mit dem OLB Wissenschaftspreis exzellente Abschlussarbeiten oder Dissertationen mit insgesamt 22.000 Euro. Teilnehmen konnten Absolventinnen und Absolventen der staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen im Nordwesten, deren Arbeiten von der Universität oder Hochschule als qualitativ herausragend bewertet wurden. Für diesen Durchgang ist die Bewerbungsphase beendet. Nun tagt die Jury, die Gewinner werden auf dieser Seite bekannt gegeben.

"Junge engagierte Menschen treiben diese Region voran"

Karin Katerbau, Vorsitzende des Vorstands der OLB-Stiftung, sagt, was den OLB Wissenschaftspreis 2022 der OLB-Stiftung besonders ausmacht und worauf es bei der Bewertung ankommen wird.

Frau Katerbau, warum lobt die OLB-Stiftung den OLB Wissenschaftspreis aus?
Mit dem Wissenschaftspreis wollen wir vor allem junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fördern, denn diese jungen engagierten Menschen sind es, die unsere Region vorantreiben. Weiterhin ist es uns wichtig, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu fördern und die Arbeit der Universitäten und Hochschulen im Nordwesten zu würdigen. Denn sie leisten mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft.

Katrin Katerbau

Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich Studierende bzw. Absolventinnen und Absolventen, Doktorandinnen und Doktoranden der staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen im Nordwesten. Dabei sind grundsätzlich alle Fachbereiche zugelassen. Wichtig ist, dass die Doktorarbeit oder die Studienabschlussarbeit nach dem 1. Dezember 2020 vorgelegt worden und das Prüfungsverfahren durch die Universität oder Hochschule mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen ist. Bewertet werden nicht nur das fachwissenschaftliche Niveau der Arbeit, sondern auch die gesellschaftliche Bedeutung, der Mut bei der Wahl des Ansatzes und die Fähigkeit, Themen zu entwickeln und überzeugend darzustellen.

Wer entscheidet über die Vergabe der Preise?
Anlässlich der 12. Ausschreibung und des Rotationsverfahrens, das in der Jury des OLB Wissenschaftspreises stattfindet, freuen wir uns in diesem Jahr über eine teilweise neue Jury-Zusammensetzung. In ganz Deutschland und darüber hinaus renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben sofort zugesagt, für die Jury tätig sein zu wollen. Diese unabhängige Jury ermittelt die Preisträger und vergibt insgesamt sechs Preise zwischen 2.500 Euro und 5.000 Euro.

Weitere Details zum Wissenschaftspreis 2022

Dissertationen

  • 1. Preis: 5.000 Euro
  • 2. Preis: 3.500 Euro
  • 3. Preis: 2.500 Euro

Studienabschlussarbeiten

(Diplom-, Magister-, Staatsexamens-, Bachelor- oder Masterarbeiten)

  • 1. Preis 5.000 Euro
  • 2. Preis 3.500 Euro
  • 3. Preis 2.500 Euro

Zur Beurteilung der Arbeiten werden je nach Fachbereich folgende Kriterien herangezogen: Innovationsgrad, Theorie/Grundlagenforschung, Praxisrelevanz, Nutzen für Umwelt und Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit, Form der Darstellung, Themenbezug.

Bewertet werden nicht nur das (fach-)wissenschaftliche Niveau der Arbeit, sondern auch die gesellschaftliche Bedeutung, der Mut bei der Wahl des Ansatzes und die Fähigkeit, Themen besonderer Art zu entwickeln und überzeugend darzustellen.

Bedingungen für die Teilnahme

Bewerben konnten sich alle, die seit dem 1. Dezember 2020 eine wissenschaftliche Abschlussarbeit (Diplom-, Magister-, Staatsexamens-, Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit) vorgelegt haben und deren Prüfungsverfahren abgeschlossen ist. Doppelverfasserschaft ist ausgeschlossen. Zugelassen waren Absolventinnen und Absolventen aller Fachrichtungen der Universitäten und Hochschulen im Nordwesten:

  • Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Jacobs University Bremen
  • Universität Bremen
  • Universität Osnabrück
  • Universität Vechta
  • Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth
  • Hochschule Bremen
  • Hochschule Bremerhaven
  • Hochschule Emden/Leer
  • Hochschule Osnabrück

Mitglieder der Jury

  • Prof. Dr. Bernadette Malinowski, Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft der Technischen Universität Chemnitz
  • Prof. Dr. Günther Meschke, Lehrstuhl für Statik und Dynamik der Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Axel Meyer, Lehrstuhl für Zoologie/Evolutionsbiologie der Universität Konstanz
  • Univ.-Prof. Dr. Dres. h.c. Michael Quante, Philosophisches Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Prof. Dr. Louisa Specht-Riemenschneider, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Informations- und Datenrecht der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • Prof. em. Dr. Joachim Treusch, Präsident a. D. der Jacobs University Bremen

Kontakt

OLB-Stiftung
Stichwort: OLB Wissenschaftspreis 2022
Stau 15/17
26122 Oldenburg
Telefon: 0441 221-1213
E-Mail: stiftung@olb.de

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Mail schreiben

Preisträger

Hier sehen Sie die Preisträger der vergangenen Preisverleihungen.

Mehr erfahren