Start für 40 junge Menschen in Top-Ausbildung bei der OLB

  • Oldenburg, 03. September 2020

Zusammenfassung

  • Mehrtägiges Einführungsprogramm in Zentrale und Regionen
  • Erstmals Beginn des Ausbildungsjahres am 1. September

Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) begrüßt in diesem Jahr insgesamt 40 junge Menschen in der Bank zum Start in ihre hochwertige und anspruchsvolle Ausbildung. 14 junge Frauen und 23 junge Männer, darunter elf Studierende im dualen Studiengang Bank- und Versicherungswirtschaft der Jade Hochschule, haben am 1. September 2020 die Ausbildung zur Bankkauffrau und zum Bankkaufmann begonnen, eine Studentin und ein Student der IBS IT & Business School Oldenburg werden während ihres dualen Studiums in der bankeigenen Informationstechnologie ausgebildet. Hinzu kommt erstmals ein Jahrespraktikant. 

Mit einem mehrtägigen Einführungsprogramm in Oldenburg und anschließend in den jeweiligen Geschäftsregionen, in denen die Auszubildenden zum Einsatz kommen werden, heißt die Bank ihren neuen Nachwuchs herzlich willkommen. OLB-Vorstandsmitglied Hilger Koenig begrüßte die Auszubildenden im Namen des Vorstandsteams persönlich. „Sie sind die Generation, die die Digitalisierung mit in die Wiege gelegt bekommen hat, und wir sind die moderne OLB, die sich zur Digitalbank Plus weiterentwickelt – das passt gut zusammen“, sagte Hilger Koenig zum Auftakt des ersten Tages. Er motivierte die Auszubildenden dazu, sich engagiert einzubringen und mit eigenen Ideen oder Erfahrungen den Wandel der Bankenbranche insgesamt wie der OLB im Speziellen aktiv mitzugestalten. „Der frische Wind, den die Auszubildenden jedes Jahr mitbringen“, sagte Hilger Koenig, „trägt immer wieder zur Stärkung einer modernen und dynamischen Unternehmenskultur bei.“ 

Die OLB steht seit Jahren für eine ausgezeichnete Ausbildung und nicht zuletzt für hervorragende Erfolgsquoten bei den Abschlussprüfungen. Von unabhängiger Seite ist die OLB zu einem der „TOP nationalen Arbeitgeber 2020“ gekürt worden. „Wir können aus Erfahrung sagen, dass den jungen Menschen im Anschluss an ihre Top-Ausbildung bei uns eine Vielzahl von Karrierewegen offen stehen“, sagt Gerrit Johannes, Leiter des OLB-Teams Ausbildung.

Eine Premiere bei der OLB ist der Start des Ausbildungsjahres zum 1. September. Hierfür sprachen unter anderem der fehlende Abiturjahrgang an den allgemeinbildenden Schulen und die terminlich späten Sommerferien. Hingegen war die Coronavirus-Pandemie zum Zeitpunkt der Entscheidung noch kein Faktor.

Die Coronavirus-Pandemie spiegelt sich aber selbstverständlich im Ablauf des Einführungsprogramms wider. Unter anderem erhalten die Auszubildenden anstelle eines Halstuches oder einer Krawatte in ihrem Begrüßungspaket der OLB in diesem Jahr eine OLB-Mund-Nasen-Bedeckung. Neben der Einweisung in das geltende Hygienekonzept zur Coronavirus-Pandemie, dem obligatorischen Kennenlernen untereinander und organisatorischen Themen standen auf dem OLB-Campus in Oldenburg am 1. und 2. September 2020 auch das betriebliche Gesundheitsmanagement und in Kooperation mit der Barmer Krankenkasse ein spezielles Faszientraining für die Schreibtischarbeit auf der Agenda.

Schon heute steht fest, dass das Ausbildungsjahr 2021 bei der OLB ebenfalls am 1. September beginnen wird. Zehn Ausbildungsverträge hat die Bank dafür bereits abgeschlossen. Bewerbungen sind nach wir vor möglich. Interessenten finden alles Erforderliche unter www.olb.de/ausbildung. 

40 junge Frauen und Männer starten in die Top-Ausbildung der OLB

Foto (Collage © OLB / Mohssen Assanimoghaddam): Mit einer mehrtägigen Einführungsveranstaltung – unter Einhaltung der notwendigen Hygieneregelungen – heißt die OLB insgesamt 40 junge Frauen und Männer willkommen, die in der Bank ihre Top-Ausbildung starten.

Bild in größerer Auflösung herunterladen