150 Tausend gute Gründe für die Jugend

  • Oldenburg, 09. März 2020

Zusammenfassung

  • 150 Projekte im Nordwesten werden von der OLB mit je 1.000 Euro gefördert

150 Kinder- und Jugendprojekte können sich über eine Förderung von je 1.000 Euro freuen, die die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) in ihrer Sonderaktion ausgeschüttet hat. Die Bank und die OLB-Stiftung runden damit das Jubiläumsjahr 2019 ab. Bei der Auswahl hat die Bank neben der Förderung im gesamten Nordwesten insbesondere auf die Qualität und Nachhaltigkeit der Projekte geachtet. Unter anderem wurden Institutionen in Syke, Oldenburg, Lohne, Osterhusen, Vestrup, Lüsche und Sulingen gefördert.

Bereits Ende Januar fand der trinationale Jugendaustausch anlässlich des Holocaust-Gedenktages statt. Unter dem Motto „Erinnerungen wach halten“ haben sich Jugendliche aus Syke, Wabrzezno (Polen) und Al Hoceima (Marokko) zehn Tage mit der Geschichte, kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten auseinandergesetzt. „Gerade in der heutigen Gesellschaft ist es wichtig, dass wir alle genauer hinsehen und nicht in Grenzen denken. Dies haben wir mit dem Jugendaustausch erreicht“, sagte Abdelhafid Catruat, Jugendpfleger der Stadt Syke

Die Förderschule Borchersweg in Oldenburg hat seit fünf Jahren eine Pausen-Spielzeugausleihe, die mittlerweile ein fester konzeptioneller Bestandteil des Lehrplans ist. So sind die Schülerinnen und Schüler für die Verwaltung und Ausleihe zuständig. Mit Hilfe der Förderung der OLB sollen Ideen der jungen Menschen zur Verbesserung und Vergrößerung der Spielzeugausleihe umgesetzt werden.

Gemeinsam etwas bewegen möchten die Jugendlichen in der Gemeinde Lohne, die die in die Jahre gekommene Skatrampe zusammen mit einem Tischler erneuern möchten. Die Skat-anlage soll anschließend von den Jugendlichen selbst betreut und instand gehalten werden. Begleitet wird das Projekt vom Unabhängigen Jugendtreff Lohne e. V. 

Um den Nachwuchs langfristig zu sichern, engagieren sich alle Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Osterhusen bei der Jugendarbeit. Bereits ab fünf Jahren können Kinder bei den „Löschkids“ die Arbeit der Feuerwehr kennenlernen und ab zehn Jahren der Jugendfeuerwehr beitreten. Immer steht die Kameradschaft in den Truppen der Retter von morgen im Mittelpunkt. Diese wird unter anderem auch bei gemeinsamen Zeltlagern gepflegt, für das nun ein neues Zelt angeschafft wird.

Die Jugendarbeit des Musikvereins Vestrup und des Musikvereins Lüsche von 1911 e. V. erfolgt über Bläserklassen und über Vororchester der Vereine. Die Kinder und Jugendlichen erhalten zunächst in der Bläserklasse musikalische Grundkenntnisse, die später im Vororchester vertieft werden. Beide Vereine arbeiten eng zusammen, damit die Kinder mit gleichem musikalischen Können gemeinsam musizieren und Fortschritte machen können. Mit neuen Instrumenten soll die Begeisterung der jungen Menschen für die Musik weiter gefördert werden.

Mit dem interaktiven Theaterstück „Mein Körper gehört mir!“ sollen den Viertklässlern der Grundschule Sulingen praktische Strategien vermittelt werden, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen Nein zu sagen.

Die OLB nimmt ihre Verantwortung für die Gesellschaft ernst und unterstützt gezielt gemein-nützige Projekte. Förderschwerpunkte bilden die Bereiche Jugend, Kultur, Soziales, Sport und Wissenschaft. Daneben werden aber auch Projekte des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Heimat- und Denkmalpflege unterstützt. Die Fördermittel stammen im Wesentlichen aus den Reinerträgen des OLB Glückssparens, dem Gewinn-Sparmodell der Bank.